Parmesan-Hackbällchen mit Tomatensauce

Egal ob als Hauptgericht, oder als Basis für eine Bolognese-Sauce, es ist schnell vorbereitet und schmeckt vorzüglich.

Zutaten:

  • 500 gr. Hackfleisch
  • 2 Eier
  • 60 gr. geriebener Parmesan
  • Fein  gehackte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • frischer Basilikum
  • 2 Dosen stückige Tomaten (je 400g)
  • 1 TL Tomatenmark
  • Getrockneten Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

Das Hackfleisch mit den Eiern, Parmesan und der gehackten Petersilie gut verkneten. Den Knoblauch abziehen, fein hacken und ebenfalls untermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Hackfleischmasse kleine Bällchen formen.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Bällchen darin anbraten und wieder herausnehmen.

Die Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Die Basilikumblättchen in Streifen schneiden und mit den Zwiebelringen im Bratfett andünsten. Die stückigen Tomaten hinzufügen, mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark und Oregano würzen und 5 min. köcheln lassen. Dann die Hackbällchen dazugeben und in der Tomatensauce 5-7 min. garen.

 

Varianten: Hackbällchen mit schwarzen Oliven und getrockneten Tomaten: 10 schwarze entsteinte Oliven und 5 getrocknete Tomaten ganz klein schneiden und unter die Hackfleischmasse mengen

Hackbällchen nach griechischer Art: Mische statt Petersilie 1 EL frisch gehackten Koriander und 50 g Fetakäse in feinen Würfeln unter die Hackfleischmasse.

Zubereitungszeit: ca. 45 min.

Tipp: Das Essen einen Abend vorher zubereiten. Es schmeckt erst richtig gut, wenn es einen Tag durchgezogen ist.

Bei den stückigen Tomaten kaufe ich immer eine Dose mit Kräutern und eine mit Basilikum versetzt.

Quelle: Das große Logi Kochbuch

Kommentar verfassen